Ein neuer Kajüttisch

Als ich Ahora kaufte war der Zustand des Salons generell in Ordnung, insbesondere in Anbetracht ihres Alters. Aber da gab es eine Sache die mich von Anfang an störte: der Kajüttisch. Er war ziemlich abgenutzt, fühlte sich billig an und sah auch so aus. Und aus irgendeinem Grund war der Lack nicht wasserfest (!), sodass jeder Tropfen Wasser einen Fleck hinterließ. Also bekam ein neuer Tisch einen Platz auf meiner ToDo-Liste für den Winter.

Und wie immer habe ich mich mal wieder nicht mit der einfachsten Lösung (Mahagoni-Sperrholzplatte) zufrieden gegeben. Mein Tisch sollte eine Box für edle Tropfen in der Mitte haben.

Glücklicherweise ließ mich ein befreundeter Schreiner seine Werkstatt benutzen und stand mir tatkräftig zur Seite wann immer eine Aufgabe meine (begrenzten) Schreinerkünste überschritt. So haben wir den Tisch gebaut:

2 Kommentare

  1. Heinz sagt: Antworten

    toller Bericht. Macht direkt neidisch.

    1. jan sagt: Antworten

      Vielen Dank 🙂

Schreibe einen Kommentar